Was ist Personal Training?

Personal Training

Das regelmäßige Fordern des menschlichen Körpers ist nicht nur essenziell, um dem von Medien propagierten Idealbild zu entsprechen, sondern um die eigene Gesundheit zu stärken, chronischen Gelenkschmerzen vorzubeugen und die körperliche Bewegungsfähigkeit auch im Alter aufrecht zu halten. Dabei beinhaltet das Fitnesstraining unterschiedliche Disziplinen wie das Ausdauer- und Krafttraining, das Koordinationstraining und die mentale Fitness. Es ist also ein anspruchsvolles Fachgebiet, bei dem Anfänger bei der schieren Menge an Informationen und Fachbegriffen überfordert werden und entweder zu schnell wieder aufgeben oder falsch aufgeklärt werden und sich im schlimmsten Fall selbst Schaden zufügen. Daher ist es oft ratsam, nicht alleine zu trainieren, sondern die Hilfe von fortgeschrittenen Sportlern anzunehmen, die sich mit der Materie auskennen und Anfängern gegen Entgelt ein auf sie persönlich zugeschnittenes Training erstellen und betreuen.

Beweggründe für das Personal Training könnten unterschiedlicher nicht sein. Neben der Karriere und der Familie haben die wenigsten Personen noch Zeit, einen ausführlichen Trainings- und Ernährungsplan zu erstellen. Übernimmt ein Personal Trainer diese Aufgaben, bleibt wertvolle Zeit für das maßgeschneiderte Training übrig. Auch haben bestimmte Zielgruppen wie Senioren, körperlich beeinträchtigte Menschen oder Schwangere keine Möglichkeit, gewisse Übungen ohne Hilfe zu absolvieren. Diese Personen brauchen ein Fitnesstraining, das auf ihre Benachteiligungen Rücksicht gibt. Der Wechsel zum Personal Training ist auch dann wichtig, wenn beim bisherigen unbetreuten Training Erfolge ausbleiben und Ziele nicht erreicht werden. Auch Prominente oder andere berühmte Persönlichkeiten ziehen Personal Training dem Fitnessstudio vor, um nicht von Medienvertretern oder der Öffentlichkeit belästigt zu werden. Weiterhin gibt es mittlerweile viele Fitnesscenter, die aus Kostengründen auf eine intensive Betreuung ihrer Mitglieder verzichten. Allenfalls das erste Training besteht aus einer knappen Einführung in die Geräte, dann machen sich die Trainer rar. Wenn man in einem Fitnesscenter trainiert, in dem eine adequate Betreuung nicht im Preis inbegriffen ist, dann kann ein Personal Trainer Abhilfe schaffen.

Neben dem körperlichen Training ist auch die Ernährung ein nicht unwesentlicher Bestandteil des Fitnesstrainings. So fungiert der Personal Trainer auch in diesem Bereich als Ratgeber und erstellt einen ausführlichen Ernährungsplan, dessen strikte Einhaltung essenziell für den Erfolg ist. Darüber hinaus fördert ein persönlicher Coach auch die Mentalität. So motiviert er zu Höchstleistungen und gibt Trost bei Misserfolgen. Auch abseits des Trainings ist der Personal Trainer Ansprechpartner. Zudem soll dieser auch sicherstellen, dass eigenständig ausgeführte Trainingseinheiten absolviert werden und der Ernährungsplan eingehalten wird.

Nicht ganz so persönlich kann das Personal Training auch in Gruppen stattfinden. So werden in Fitnessstudios regelmäßig Fitnesskurse von professionellen Sportexperten angeboten. Das individuelle Training bleibt hierbei allerdings auf der Strecke, da ein sehr allgemeines Fitnessprogramm stattfindet. Da das Personal Training für eine Privatperson in der Regel eine sehr kostspielige Angelegenheit ist, ist das Trainieren in einer Gruppe eine sinnvolle Alternative. Spielt Geld jedoch keine Rolle, so ist das Personal Training unter vier Augen dem Gruppentraining vorzuziehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *